3.10.07

Tiefengrund und Party

Nun mal was eher Aktuelles(?!) zwischendurch. Anfang Oktober hatten wir hier am Bibelseminar die ersten Suchtpräventionstage. Referent war der Leiter einer Beratungsstelle in Solingen.Thematischer Schwerpunkt war Alkoholmissbrauch und Einflussfaktoren, die das Abgleiten in Suchtverhalten begünstigen. War sehr interessant und ging ziemlich tief, weil wir auch viel über uns selbst reflektieren durften, z.B. als es um die Regeln: "rede nicht, fühle nicht und traue keinem" ging. Wie schnell ist man in so einem Verhaltensmuster drin und erschwert sich damit das Verarbeiten eigener Frustrationen. Soviel dazu.



Da am 3. Oktober in unserem Lande Nationalfeiertag ist und somit kein Unterricht für uns ins Haus stand, haben wir am Abend vorher und bis in die Nacht eine Party in unserem WG-Haus geschmissen. Wir haben hier eine sehr coole Hausgemeinschaft und eigentlich vom Einzug von uns Neuen an geisterte die Idee mit der Haus-Party durch unsere Köpfe. War sehr lustig, sich mal als DJ zu versuchen... - das muss ich öfter machen *grins*. Wir hatten so etwa 90 Gäste im Haus und es gab ganz viel Musik und noch mehr Bier (siehe Bild).

Das witzige mit dem Bier war, dass die ganzen Kisten lange nicht alle wurden, der Alkoholgenuß also Gott sei Dank nicht in Missbrauch umschlug. Das allergeilste war dann, als unsere Jungs aus dem Erdgeschoss die ganzen vollen Kisten wieder ins Auto verladen haben und just in dem Moment unser Direktor vorbeikam... Sein Blick muss sehr vielsagend gewesen sein.